Tiroler-Vorarlberger Bienenzeitung, März 1936



Altenstadt, Vorarlberg. Nachdem sich 14 Imker von Altenstadt und 2 von Brederis durch Unterschriften als Mitglieder eines neu zu gründenden Imkervereins mit dem Sitze in Altenstadt ausgesprochen hatten, fand am 19. Jänner die Gründungsversammlung statt, wobei Eduard Berchtold zum Vorsitzenden bestimmt wurde.

Nach endgültiger Beschlußfassung über die Gründung wurden folgende Mitglieder in die Vereinsleitung gewählt:
Obm. Hans Lang, Ob.=St. u. Schriftf. Ed. Berchtold, Zahlmeister Jos. Schatzmann, Beirat Gebh. Lins, Brederis, Seuchenwart Ludw. Maxwald, Trachtwart Andr. Köchle, Königinzuchtleitung Ludw. Maxwald u. Ed. Berch-told.

Nachdem Hans Lang, welcher in Abwesenheit gewählt wurde, nachträglich erklärte, die Wahl nicht annehmen zu können, wird sein Stellvertreter die Obmannsgeschäfte führen.

Der neue Verein will sich neben den sonstigen Vereinszielen besonders der weiteren Einbürgerung der dunklen Biene durch Förderung der Rassenköniginzucht, worin einzelne Mitglieder bereits große Erfahrung und Sicherheit erlangt haben, sowie der Förderung gemeinsamer Wanderung widmen.

Zu begrüßen ist die Einrichtung, wonach die Vereinsmitglieder von der Vereinsleitung jederzeit kostenlos Unterstützung durch Rat und Tat in den ihnen schwierig vorkommenden Imkerfragen verlangen können, wozu sich drei Im-ker der Vereinsleitung bereit erklärten.

Der Vorsitzende schloß die schön verlaufene Gründungsversammlung mit einem Imkerheil auf gesegnete Zusammenarbeit!