Geschichte - Chronik - Daten - Fakten - Fotos

 


Quellen:

Vorarlberger Landesarchiv (BH Feldkirch Sch. 427 V11, Sch. 437, V 339, Sch. 440 V 614)
Bienenvater - Imkerzeitung
Thomas Ernst Wanger/Josefine Steck-Zerlauth
Alfred Büchel - BZV Feldkirch
Protokolle von Jahreshauptversammlungen ab 1949
Kassabücher ab 1918



 

1868
Zusammenschluß einer Gruppe von Imkern unter Adam Melter im Feldkircher Raum. Eine offizielle Vereinsgründung erfolgte erst 1872/73.



1872 - Vereinsgründung

Bienenzüchterversammlung des 1. Vorarlberger Bienenzuchtverein in Dornbirn, im GH Bären in Feldkirch unter Vorsitz von Handelsmann. Johann Thurnher, unterstützt von den Ausschußmitgliedern und Landtagsabgeordneten Martin Thurnher und Theodor Rhomberg, dem später langjährigen Obmann des Dornbirner Vereins. Ca 60 Bienenzüchter der Region beschlossen für Feldkirch und Umgebung einen Filialverein (Tochterverein des Dornbirner Vereins) zu gründen.

Österreichische Nationalbibliothek - Vorarlberger Volksblatt 04. Juni 1872 (Seite 2)
Volksblatt 1872 als PDF (als Download)

(Vorarlberger Volksblatt vom 01.06.1872)
Es wurde ein Proponentenkomitee beauftragt, die notwendigen Schritte zu unternehmen. Dem Komitee gehörten Kerkermeister Adam Melter aus Feldkirch, Expositus Johann Wieser aus Gurtis, der Satteinser Gemeindevorsteher Franz Josef Burtscher und der Rankweiler Lehrer Thomas Knecht an. Dieses Komitee reichte am 10.Sept.1872 die Statuten des "Filial-Bienenzuchtvereines für Feldkirch und Umgebung an die BH Feldkirch ein.

Statuten handgeschrieben



1873
Obmann Adam Melter
Die konstituierende Sitzung des Vereins fand am 11.05.1873 im GH Löwen in Altenstadt statt (Feldkircher Zeitung 10.05.1873). Adam Melter wurde zum Obmann gewählt, Thomas Knecht zum Sekretär.
Vermutlich wurden 1873 die "Statuten des Filial-Bienenzuchtvereines für Feldkirch und Umgebung" gedruckt. 35 Gründungsmitglieder aus dem Einzugsgebiet von Meiningen-Dafins-Düns-Röns und Liechtenstein, darunter Pfarrer Wieser aus Gurtis, Vorsteher Burtscher aus Satteins, Gemeinderat Andreas Algauer aus Gisingen.

Statuten in gedruckter Ausführung



1875
Obmann Adam Melter
Einreichung der Statuten am 14.05.1875, nachdem die Feldkircher beschlossen hatten, sich vom Mutterverein Dornbirn unabhängig zu machen. Die Statthalterei nahm dies am 02. Juni 1975 zu Kenntnis.



1890
Obmann Georg Büchel
Bienenzuchtvereine im Land Vorarlberg:
Bregenz unter Obmann Ignaz Braun mit 22 Mitglieder,
Dornbirn unter Obmann Theodor Rhomberg 70 Mitglieder,
Feldkirch unter Obmann Georg Büchel 45 Mitglieder,
Lustenau unter Obmann Hilarius Hämmerle 28 Mitglieder

Obmann Georg Büchel - Aufnahmen und Auszeichnungen



1896
Obmann Alois Gehrmann
34 Mitglieder und 300 Bienenvölker, davon die Hälfte in Strohkörben

Bericht im Bienenvater - Liste Ortsvereine

 


nach oben


1899
Obmann Alois Gehrmann
Generalversammlung im GH Sonne in Altenstadt
Jubiläumsausstellung in Feldkirch (elektrischer Schwarmmelder, Strohkasten im Vorarlberger Maß, Strohpresse)

Bericht im Bienenvater - Liste Ortsvereine




1900

Obmann Alois Gehrmann
Obmann-Stellvertreter Schlossermeister L. Wust
Generalversammlung im Gasthaus Sonne in Altenstadt
Cassa-Rest - fl. 23.88

Honigetikett, BZV Rankweil im Bienenvater
Zweigverein Feldkirch im Bienenvater
Vorarlberger Ständer, Strohkorb und Wiener Vereinsmaß


1901
Die Vorarlberger Zweigvereine des Zentralvereins schlossen sich 1901 zu einem "Landesverband der Bienenzüchter und Bienenfreunde Vorarlbergs" mit Sitz in Dornbirn zusammen. Daneben bestand ein konkurrierender Landesverband mit Zentrum in Wolfurt.



1907
Obmann Michael Heinzle
Anschluß als Zweigverein an die "Vereinigten Bienenzüchter"



1908
Obmann Michael Heinzle




1909
Vereinsauflösung am 15. März 1908 und Neugründung


1910
Vereinsauflösung am 15. März 1908 und Neugründung

Schreiben des Zentralvereines an Karl Zerlauth



1912
Auflösung des Landwirtschaftsvereins 1912. Die Vereinigten Bienenzüchter dürften sich selbständig gemacht haben. Ab 1914 scheinen sie als "Vorarlberger Imkerbund" zu firmieren, ab 1924 als "Vorarlberger Imkerverband".


nach oben


1914
Obmann Michael Heinzle
angeschlossen 32 Liechtensteiner Imker

Mitgliederverzeichnis1914



1917
Obmann Karl Zerlauth
68 Mitglieder mit 460 Völkern

Bericht VIV, Rundschreiben, Mitgliederliste, Zuckeranforderung, Schriftverkehr



1918
Obmann Karl Zerlauth
Beginn des Kassabuches am 06.01.1918 durch Zahlmeister F.Simon,
117 Mitglieder, samt 45 angeschlossenen Liechtensteiner Imker, 1 kg Zucker - 1,80 Kronen, 1 kg Honig - 16 Kronen,
Die Liechtensteiner Imker bilden einen seperaten Verein

Kassabuch aus dem Jahre 1918



1919
Schriftführer - Karl Allgäuer




1920
Abfuhr von 847,- Kronen an den Vorarlberger Imkerbund für 121 Mitglieder (mit Liechtensteiner Imker), Mitgliedsbeitrag 7 Kronen,

Kassabuch aus dem Jahre 1920


1921

Kassabuch aus dem Jahre 1921 - 1930
Statistik Theodosius Rudhart



1923
06.01.1923 - Kassastand - 1.950.277,03 Kronen



1924
06.01.1924 - Kassastand - 5.167.435,03 Kronen



1926
Obmann Karl Zerlauth
06.01.1926 - Kassastand - 6.177.727,- Kronen


Ansuchen Lehrbienenstand und Dokumente
Lehrbienenstand gegen 1930 und Übersichtsplan


1927
06.01.1927 - Kassastand - 497,20 Fr


nach oben


1930

Kassabuch aus dem Jahre 1921 - 1930
Tiroler-Vorarlberger Bienenzeitung zur Bienenhaltung am Lehrerseminar in Feldkirch



1931

Kassabuch aus dem Jahre 1931 - 1940



1932
Kassastand - 713,34 S

Tiroler-Vorarlberger Bienenzeitung zur 63 Jahreshauptversammlung
Bienenzuchtausstellung in der Volkshalle in Feldkirch


1934
Obmann Hans Lang

Honigverkauf im Feldkircher Anzeiger 1934


1935
Obmann Theodosius Rudhart

Schreiben Theodosius Rudhart zur Gründung des BZV Altenstadt


1936
Obmann Batliner
29.11.1936 Hauptversammlung des Vorarlberger Imkerverbandes im Hotel 'Bären' in Feldkirch , 19. Jänner 1936,
Gründung des Bienenzuchtvereines Altenstadt, Abspaltung durch Postmeister Eduard Berchtold

Rundschreiben zur JHV und Schreiben des Theodosius Rudhart
Gründungsversammlung Bienenzuchtverein Altenstadt
Belegstelle Samina


 

Obmann Johann Batliner


nach oben


1940

Kassabuch aus dem Jahre 1931 - 1940


1942

Rundschreiben an die Mitglieder:


1947

Obmann Grissmann



1948

Obmann Grissmann, JHV 80 am 16.01.1949 im GH Engel in Tosters,
Neubeginn des Protokollbuches unter Schriftführer Karl Fiel. Ehrenmitglied Dr. Simon verlas die neuen Satzungen.
Johann Batliner wird zum Obmann gewählt.
Jahresbeitrag 15,-S. Erstellung einer Zuchtgruppe mit 17 Imkern unter Josef Enzenhofer.
Wanderung ins Saminatal zur Festlegung einer Belegstelle. Milbenbekämpfung, Mitgliedsbeitrag - 4,-S


Protokoll - 80. JHV



1949

Obmann Johann Batliner, JHV 81, 08.01.1950 im GH Löwen in Tisis,
Milbenbekämpfung, Bestellung von Ortsvertreter durch Wahl.
Probleme mit den Fraktionen Levis und Tisis (Teilung des Vereines steht im Raum), Mitgliedsbeitrag 5,-S

Kassabuch aus dem Jahre 1949 - 1960



1950
Obmann Johann Batliner, JHV 82, 04.02.1951 im GH zum Breiten Wasen
67 Mitglieder ( 55 aktive, 11 Ehrenmitglieder, 1 Ehrenobmann)
Lehrbienenstand am Jagdberg, in Tisis oder Letze wird in Erwägung gezogen. Trachtverbesserung durch Riesenbärenklau und Kirschbäumen.

Radiosendung 'Bauer hör zu' mit Obmann Johann Batliner und Josef Enzenhofer



1951
Obmann Johann Batliner, JHV 83, 30.12.1951 im GH Hirschen in Gisingen
Mitgliedsbeitrag - 10,-S 577
69 Mitglieder mit 555 Bienenvölker, Kassastand 429, 74 S, 10,-S Mitgliedsbeitrag, Zuchtkurs mit 20 Mitgliedern



1952
Obmann Johann Batliner JHV84,11.01.1953 im GH zum Breiten Wasen,
75 Mitglieder, 577 Bienenvölker, 52 Völker Winterverlust, Kassastand 686,41 S, Mitgliedsbeitrag - 12,-S,
Zuchtkurs mit 20 Teilnehmern



1953
Obmann Johann Batliner JHV 85, 17.01.1954 im GH zum Breiten Wasen,
76 Mitglieder, 568 Bienenvölker,Mitgliedsbeitrag - 20,-S,
VIV - 62 Vereine mit 16000 Völkern, massive Völkerverluste im Land - 3000 Völker - minus 30 %,
85-jähriges Gründungsjubiläum am Sonntag den 23.05.1954, (Imkergottesdienst auf St.Corneli, Vortrag GH Engel, Programm im GH Breiten Wasen, Kassabuch: Ausgabe für Musik und Komiker (?) 340,-S, Ausflug Laterns, Kassastand - 4533,02 S


nach oben


1954
Obmann Johann Batliner JHV 86, 23.01. 1955 im GH zum Breiten Wasen,
85 Mitglieder mit 700 Bienenvölker, Mitgliedsbeitrag - 20,-S, Ausflug nach Damüls und Samina, Bericht - katastrophales Honigjahr 1955, offiziell 93 Völker im Land verhungert



1955
Obmann Johann Batliner JHV 87, 08.01.1956 im GH zum Breiten Wasen,
Mitgliedsbeitrag - 30,-S, 1 Kg Honig 38,-S, 1 Kg Herbstzucker 5,60 S, Katastrophales Honigjahr, Große Völkerverluste infolge Milben und Nosema - 87 Völker,
VIV-Mitteilung 1635 Mitglieder - 190 Mitglieder Abgang - 12357 Völker - Rückgang von 1532 Völkern,
Zuchtwart Josef Enzenhofer – 69 Carnicaköniginnen in die Belegstelle Samina aufgeführt, davon gingen 35 in Eilage ?




1956
Obmann Johann Batliner JHV 88, 08.12.1956 im GH zum Breiten Wasen
74 Mitglieder, 620 Völker (87 Abgang), Ausflug wegen zu geringer Beteiligung abgesagt, Kassastand 1.588,43 S,
Mitgliedsbeitrag – 30,-S bis 10 Völker, weiter 10 Völker, 5,-S mehr, gestaffelt,
(1 Flasche Bier - 3,-S), VIV – 1635 Mitglieder 590



1957
Obmann Johann Batliner JHV 89, 15.12.1957 im GH zum Breiten Wasen, 35 Versammlungsteilnehmer
70 Mitglieder, 590 Völker, Kassastand 2.040,-S



1958
Obmann Johann Batliner JHV 90, 08.12.1958 im GH zum Engel in Nofels, 40 Versammlungsteilnehmer,
69 Mitglieder, 590 Bienenvölker, Kassastand, 3.023,38 S

Protokoll - 90. JHV



1959
Obmann Johann Batliner JHV 91, 08.12.1959 im GH zum Engel in Nofels, 32 anwesende Mitglieder,
66 Mitglieder mit 570 Bienenvölker, Ausflug Illertissen, Kassastand 2.187,66 S,
Belegstelle Samina wird auf 9 Jahre an den VIV verpachtet



1960

Obmann Johann Batliner JHV 92, 08.12.1960 im GH Engel in Nofels, 27 anwesende Mitglieder,
Spitzenerträge, Kassastand 2.728,51 S, Anschaffung einer Imkerkerze


Kassabuch aus dem Jahre 1949 - 1960



1961
Obmann Johann Batliner JHV 93, 08.12.1961 im GH Engel in Nofels, 30 anwesende Mitglieder
62 Mitglieder mit 580 Völker,
Konflikt mit dem VIV wegen Einzahlungen an den Seuchenfond, geringer Honigertrag


nach oben


1962
Obmann Johann Batliner JHV 94, 16.12.1962 im GH Engel in Nofels, 24 anwesende Mitglieder
geringer Ertrag, 550 Bienenvölker, Kassastand 2.730,24 S



1963
Obmann Johann Batliner JHV 95, 15.12.1963 im GH Engel in Nofels, 24 anwesende Mitglieder
540 Völker ein-, 444 Völker ausgewintert



1964
Obmann Johann Batliner JHV 96, 17.01.1965 im GH zum Breiten Wasen in Tosters, 34 anwesende Mitglieder,
55 Mitglieder mit 495 Völkern, Kassastand – 5.782,25 S, Rekord-Honigertrag – 25 kg Schnitt pro Volk



1965
Obmann Johann Batliner JHV 97, 19.12.1965 im GH zum Breiten Wasen,
60 Mitglieder mit 585 Bienenvölker, Mitgliedsbeitrag 35,-S, Kassastand - 3.706,-S Johann Batliner 495



1966
Obmann Johann Batliner JHV 98, 08.12.1966 im GH zum Breiten Wasen, 35 anwesende Mitglieder
585 Bienenvölker, Kassastand 3.935,-S, geringer Ertrag



1967
Obmann Johann Batliner JHV 99, 10.12.1967 im GH zum Breiten Wasen, 32 anwesende Mitglieder
450 Völker ausgewintert, Planung zur 100-Jahr Jubiläum



1968

Obmann Alois Burtscher JHV 100, 13.10.1968 im GH zum Breiten Wasen, 24 anwesende Mitglieder
529 Völker ein- 431 Völker ausgewintert, Johann Batliner wird Ehrenobmann,
angeblich bestes Honigjahr seit Menschengedenken,
Neuwahlen für 3 Jahre (Obmann Alois Burtscher, Stv Alfons Ehrne, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Karl Fiel),
Spende der Darlehenskasse von 300,-für die 100 Jahr-Feier am Samstag den 27. und 28.04.1968 im GH Bad Nofels,
Sonntag den 28.04.1968 - Ausflug in den Bregenzerwald

Protokoll - 100. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 1968
Einladung zum 100-jährigen Jubiläum


1969
Obmann Alois Burtscher JHV 101, 30.11.1969 im GH Büchel in Gisingen,
506 Völker ausgewintert



1970
Obmann Alois Burtscher, JHV 102, 10.01.1971 im GH Büchel in Gisingen,
Ehrenobmann Johann Batliner verstorben, Kassastand 3.406,41 S,
guter Ernteertrag, Zuchtkurs mit 20 Mitgliedern, Ausflug - Bregenzerwald

Kassabuch aus dem Jahre 1970


1971
Obmann Alois Burtscher, JHV 103, 12.12.1971 im GH Löwen in Tosters, 29 Mitglieder
46 Mitglieder mit 443 ausgewintert (519 ein),
verstorben: Heinz Peter


nach oben


1972
Obmann Alois Burtscher, JHV 104, 17.12.1972 im GH Löwen in Tosters, 35 Mitglieder Alois Burtscher 505
Mitgliederstand 41 mit 496 Völker ausgewintert, Kassastand 3.080,87 S, Planung eines Lehrbienenstandes,
verstorben: Johann Batliner (47 Jahre)



1973
Obmann Alois Burtscher, JHV 105, 13.01.1974 GH Löwen in Nofels, 26 Mitglieder anwesend, gute Honigernte,
44 Mitglieder mit 508 Bienenvölker, Kassastand 2.873,81 S, Mitgliedsbeitrag 50,-S




1974
Obmann Alois Burtscher, JHV 106, 21.12.1975 GH Löwen in Nofels, 30 Mitglieder anwesend,
482 Völker ausgewintert, Mitgliedsbeitrag - 80,-S



1975
Obmann Alois Burtscher, JHV 107, 21.12.1975 GH Löwen in Nofels, 30 Mitglieder anwesend
40 Mitglieder, 482 Völker ausgewintert, guter Ertrag, Lehrbienenstand in Hohenems




1976
Obmann Alois Burtscher, JHV 108, 12.12.1976 im GH Krone in Gisingen, 32 anwesende Mitglieder
48 Mitglieder mit 500 Bienenvölkern, Kassastand, 4.576,74 S, 100,-S Mitgliedsbeitrag,
Belegstelle Samina geht an Hilda Jussel aus Gisingen, Flurgasse




1977
Obmann Alois Burtscher, JHV 109, 11.12.1977 im GH Krone,
50 Mitglieder, Mitgliedsbeitrag 100,-S



1978

Obmann Alois Burtscher, JHV 110, 07.01.1979 im GH Löwen in Nofels, 38 anwesende Mitglieder,
55 Mitglieder, 140 Völker Winterverlust, Bericht über Varroamilben in Österreich,
Heribert Burtscher in seiner Abwesenheit zum Obmann gewählt (lehnt im Nachhinein ab),
Alois Burtscher und Alfons Ehrne zu Obmannstellvertreter gewählt,
Ergänzungswahl - Artur Walter wird zum Obmann gewählt, Ehrenurkunde für Josef Jenny - 46 Jahre Mitgliedschaft, für Roman Büchel - 41 Jahre Mitgliedschaft, für Arthur Schöch - 31 Jahre Mitgliedschaft

Protokoll 110. JHV



1979
Obmann Alois Burtscher, JHV 111, 09.12.1979, GH Löwen in Tosters, 44 anwesende Mitglieder,
57 Mitglieder mit 498 Bienenvölker, Kassastand, 5.730,68 S,
Neuwahlen: Obmann Artur Walter, Levis, Galuragasse,
Subvention der Stadt Feldkirch 1.500,-S, Jahresbeitrag 120,-S



nach oben


1980
Obmann Artur Walter, JHV 112, 18.01.1981, GH Löwen in Nofels,
Förderungsbeitrag der Stadt Feldkirch 3.000,-S, Kassastand 8.695,62 S,
Neuwahl - Franz Müller, OStV - Josef Weinknecht, Schriftführerin Rosmarie Schächle




1981
Josef Weinknecht eröffnet die 113. JHV am 24.01.1982 im GH Löwen in Nofels, 33 anwesende Mitglieder
Neuwahlen: Obmann Franz Müller, OStv Josef Weinknecht, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführerin Rosmarie Schächle, Vereinsbienenwart Hubert Fehr, Kassastand, 10.747,30 S


Protokoll 113. JHV



1982
Obmann Franz Müller, JHV 114, 08.12.1982 im GH Löwen in Nofels, anwesend 41 Mitglieder (Kremmel)
64 Mitglieder, Kassastand 10.747,30 S, 120,-S Mitgliedsbeitrag,
11. Juli 1982 - Lehrfahrt rund ums Ländle (Sommerbienenstände Josef Weinknecht und Josef Enzenhofer, Andelsbuch WL Georg Kleber),
massives Auftreten der amerikanischen Faulbrut im Raume Feldkirch, schlechtes Honigjahr,
außerordentliche Versammlung 10.09.82 und 03.10.82 zur Faulbrutbekämpfung, Befallsgrad - ca 20 % der Völker,

Protokoll 114. JHV



1983
Obmann Franz Müller, JHV 115, 08.12.1983 im GH Löwen in Nofels, 32 Mitglieder anwesend
64 Mitglieder,
Neuwahl: Obmann Franz Müller, Obmannstellvertreter Josef Weinknecht, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Bienenwart Hubert Fehr, Mitgliedsbeitrag von 120,- auf 150,-S erhöht. Gründung einer Zuchtgruppe unter Josef Weinknecht, 27.03.1983,

29.05. - Ausflug - Maria Einsiedeln,
verstorben: Heribert Burtscher, Fiel Konrad und Josef Enzenhofer

Protokoll 115. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 1983



1984
Obmann Franz Müller,JHV 116, 15.12.1984 im GH Löwen in Tosters,
79 Mitglieder
Imkerausflug Mai - WL Hermann Gundolf/Pitztal, guter Ernteertrag - 12 kg durchschnittlicher Honigertrag, Errichtung eines Bienenprüfstandes in der Nofler Au, Bereich 'Unter Ried' - 'Roßwinkel', 27.04.1984 – Frühjahrsversammlung, Imkerausflug Pfäffikon und Einsiedeln, Beginn des Imkerstammtisches - 1. Donnerstag im Monat, verstorben: Hermann Ehrne


Frühjahrsversammlung - 1984
Protokoll 116. JHV



1985
Obmann Franz Müller,JHV 117, 14.12.1985 im Kneipp-Kurhaus Bad Nofels,
71 Mitglieder, Kassastand – 19.722,50 S,

Neuwahlen: Obmann Franz Müller, O-Stellvertreter Gebhard Ammann, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Vereinsbienenwart Hubert Fehr,
Mitgliedsbeitrag von 150,- auf 180,-S erhöht,
16.05. - Ausflug - Br. Raphael/St Gerold, Imker Karl Steu/Schruns, Varroa auf den heimischen Bienenständen festgestellt, Varroabekämpfungsmittel 'Folbex VA-neu', geringer Honigertrag,
10.02.1985 - Frühjahrsversammlung im Hotel 'Büchel', Ameisenhegewart - Hans Kremmel mit Otmar und Ernst Rederer, Josef Fischer, Hans Gantner und Rudi Bargetz,
verstorben: Josef Weinknecht am 25.05.1985, Obmannstellvertreter, 1978 bronz Weipplmedaille

Protokoll 117. JHV



1986
Obmann Franz Müller, JHV 118, 13.12.1986 im Hotel Montfort in Feldkirch-Levis, anwesend 32 Mitgllieder
70 Mitglieder, Kassastand 25.207,56 S,
22.06. - IM Merk, Kreuztal/Allgäu, Varroabekämpfung mit Folbex VA-neu, Illertissener Ameisensäureplatte, Perizin, Klartan, ReaktorkatastropheTschernobyl, Auftreten von Faulbrut an 10 Vereinsstände,
08.03.1986 - Frühjahrsversammlung im GH Löwen in Tosters,
01.02.08.1986 - Besuch der Wanderversammlung deutschsprachiger Imker in St Gallen,
Ameisenhege - 23 Ameisenhaufen geschützt, verstorben: Heinrich Breuß


Frühjahrsversammlung - 1986

Protokoll 118. JHV


nach oben


1987
Obmann Franz Müller, JHV 119, 12.12.1987 im Hotel Büchel, anwesend 45 Mitglieder
73 Mitglieder, Kassastand 28.735,-S,
Neuwahlen: Franz Müller Obmann, O-Stellvertreter Gebhard Ammann, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Vereinsbienenwart Raimund Matt mit Stellvertreter Rudi Neumayer,
28.03.1987 - Frühjahrsversammlung - GH Löwen in Tosters, Imkerausflug 24.05. - WL Knobelspiess, Stetten ad Donau, Ameisenhege - 29 Ameisenhaufen unter Schutzgitter,
neues Varroabekämpfungsmittel - Perizin und Klartan

Frühjahrsversammlung - 1987
Protokoll 119. JHV



1988
Obmann Franz Müller, JHV 120, 10.12.1988 im Kneipp-Kurhaus Bad Nofels, anwesend 42 Mitglieder
77 Mitglieder, Kassastand 14.544,78 S
Franz Müller 27.03.1988 - Frühjahrsversammlung im Bad Nofels,
Imkerausflug 12.05.1988 - WL Gritsch u Praxmarer in Silz, Varroabekämpfung mit Apistan, geringer Honigertrag, neues Bekämpfungsmittel - Apistan - in Streifenform, Ameisenhege - 29 Nesthaufen unter Schutz
Erhöhung des Mitgliedsbeitrages auf 200,-S, verstorben Josef Maier

Frühjahrsversammlung - 1988
Protokoll 120. JHV



1989
Obmann Franz Müller, JHV 121, 08.12.1989 im GH Löwen in Nofels, 36 Mitglieder anwesend
79 Mitglieder, Kassastand 13,096,-S
01.04.1989 Frühjahrsversammlung im 'Bädle',
Imkerausflug 03.06.1989 - Bienen Meier, Künten/Schweiz, Bezirksobmannübergabe von Alois Burtscher an Obmann Franz Müller,Guido Müller,
Varroabekämpfung mit Bayvarol, mittlerer Honigertrag, Jungvolkbildung wird mit 50,-S pro Volk vom VIV subventioniert,
Mitgliedsbeitrag 200,-S

Frühjahrsversammlung - 1989
Protokoll 121. JHV



1990
Obmann Franz Müller, JHV 122, 15.12.1990 im Kneipp-Kurhaus Bad Nofels, 41 Mitglieder anwesend
78 Mitglieder, Kassastand – 19.684,- S,
Frühjahrsversammlung 23.03.1990 im GH Löwen in Nofels,
24.06. - Ausflug Weiler/Allgäu, Belegstelle Hochgrat,
schlechter Honigertrag, Jungvolkbildung mit 100,-S pro Volk subventioniert, verstärktes Auftreten von Kalkbrut, Ameisenhege - 34 Ameisenhaufen unter Schutz, Otmar Rederer zum Vereinsbienenwart bestellt,
verstorben: Alfred Enzenhofer, Gebhard Ammann, Franz Plank

Frühjahrsversammlung - 1990
Protokoll 122. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 1990


1991
Obmann Franz Müller, JHV 123, 14.12.1991 im Kneipp-Kurhaus Bad Nofels
79 Mitglieder, Kassastand – 21.953,- S,
Neuwahlen: Obmann Karl Ammann, O-Stellvertreter Otmar Rederer, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Bienenwart Raimund Matt,
22.02.1991 - Frühjahrsversammlung im 'Bädle',
23.06. Ausflug - Königsschlösser,
gute Honigernte, Auftreten von Kalkbrut, gute Honigernte, Einführung der Buckfast-Biene - 350 Völker - im Lande - heftige Diskussionen
verstorben: Hubert Rebholz und Herbert Müller

Frühjahrsversammlung - 1991
Protokoll 123. JHV



1992
Obmann Karl Ammann, JHV 124, 05.03.1993 im Kneipp-Kurhaus Bad Nofels
78 Mitglieder, Kassastand – 26.084,81, Erhöhung des Mitgliedsbeitrages auf 240,-S,
Imkerausflug 28.06.1992 - Malbun - Nenzinger Himmel,
Förderung der belegstellenbegatteten Königinnen von 50,-S durch den VIV,
Ameisenhege - 28 Ameisenhaufen unter Schutzgitter,

Protokoll 124. JHV



1993
Obmann Karl Ammann, JHV 125, 04.03.1994 im Mehrzweckraum der VS Nofels
78 Mitglieder, Kassastand – 20.684,50 S
Imkerausflug 25. - 26.07.1993 – Südtirol,
Varroabekämpfung mit Bayvarol-Streifen, Vorausplanung zur Errichtung eines Lehrbienenstandes, Vorgespräche mit der Stadt Feldkirch, Rudi Bargetz erstellt Planskizze,
Neuer Vereinsbienenwart - Albert Furxer,
verstorben: Ernst Rederer

Protokoll 125. JHV


nach oben


1994
Obmann Karl Ammann, JHV 126, 24.03.1995 im Mehrzweckraum der VS Nofels
79 Mitglieder, Kassastand – 23.726,74 S, Mitgliedsbeitrag 250,-S,
12.-15. Aug. - Ausflug - Südsteiermark,
Varroabekämpfung mit der Krämer-Ameisenplatte,
Josef Scherrer - 90 Jahre, Christian Dobler - 80 Jahre,
Ehemaliges ARA-Gelände im Tisner Ried in Aussicht zur Erstellung eines Lehrbienenstandes,
verstorben: Franz Sonderegger

Protokoll 126. JHV



1995
Obmann Karl Ammann, JHV 127, 15.03.1996 im Mehrzweckraum der VS Nofels
78 Mitglieder, Kassastand – 23.063,38 S
Neuwahlen: Obmann Karl Ammann, O-Stellvertreter Otmar Rederer, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Vereinsbienenwart Albert Furxer,
10.-11. Juni - Altmühltal,
07.-08. Okt. - Honigfest Lazise/Gardasee,
12.02.1996 - Beschluß des Stadtrates - Überlassung des ARA-Geländes pachtweise an den BZV Feldkirch und an die Rhetikus-Gesellschaft, weitere Planung des Lehrbienenstandes,
Einführung eines 'Frontages' oder ersatzweise 400,-S.

Auftreten von 'Feuerbrand' im unteren Rheintal,
verstorben: Hugo Allgäuer

Protokoll 127. JHV



1996
Obmann Karl Ammann, JHV 128, 14.03.1997 im Mehrzweckraum der VS Nofels
79 Mitglieder, Kassastand – 65.141,94 (Förderungsbeitrag der Stadt Feldkirch 57.000,-S), Mitgliedsbeitrag - 300,-S
02. Juni - Maria Einsiedeln, Seligermoor,
Auftreten von Feuerbrand im unteren Rheintal, Bau des Vereinsbienenhauses in Tisis - 06.10.1996 - Firstfeier - 850 Arbeitsstunden geleistet,
Auftreten von Nosema - Bekämpfung mit Fumidil,
Einsetzen von 'Krämer'-Ameisensäureplatten zur Varroabekämpfung

Protokoll 128. JHV



1997
Obmann Karl Ammann, JHV 129, 27.03.1998 im Mehrzweckraum der VS Nofels
82 Mitglieder, Kassastand – 19.164,95 S,
Neuwahlen: Obmann Karl Ammann, O-Stellvertreter Otmar Rederer, Kassier Hans Enzenhofer, Schriftführer Hans Kremmel, Bienenwart Albert Furxer
24.-25. Mai - Imkerausflug - Schwarzwald/Elsaß,

Bau des Bienenhauses (Eigenleistung - 2000 Std durch Josef Fischer, Herbert Riederer, Hans Enzenhofer, Otmar Rederer, Karl Ammann, ua) und Adaptierung der bestehenden Räumlichkeiten als Vereinslokal,

erhebliche Auswinterungsverluste, gängige Varroabehandlungsmethoden: Ameisensäure, Milchsäure, Oxalsäure, Perizin und Drohnenbrutentnahme,
verstorben: Karl Fiel langjähriger Schriftführer (1949-1980), Alfons Ehrne und Franz Strametz

Protokoll 129 JHV



1998
Obmann Karl Ammann, JHV 130, 12.03.1999 im Mehrzweckraum der VS Nofels
54 aktive und 24 Zweitmitglieder – 405 Bienenvölker,
Kassastand – 62.039,12 S, Mitgliedsbeitrag von 300,- auf 350,-S erhöht,
1.-02. Mai - Landesgartenschau Neumarkt/Oberpfalz, verstorben Josef Scherrer und Georg Meier

Protokoll 130 JHV


nach oben



1999
Obmann Karl Ammann, JHV 131, 10.03.2000 im Mehrzweckraum der VS Nofels,
56 aktive – 22 Zweitmitglieder mit 400 Bienenvölkern, Mitgliedsbeitrag 360,-S,
Fertigstellung des Lehrbienenstandes und des Vereinslokales Einweihung und Gründungsjubiläum - 130 Jahre BZV Feldkirch und Umgebung,
29.08.1999, Lehrfahrt – Appenzell,

Festschrift - 130 Jahre Bienenzuchtverein Feldkirch und Umgebung



2000

Obmann Karl Ammann, JHV 132, 23.03.2001 im GH Löwen in Feldkirch-Tisis, 31 Mitglieder und 16 Gäste,
Kassastand 16.437,15 S,
Lehrfahrt am 17/18. Juni 2000 nach Sigmaringen,
01.07.2000 Eröffnung des Bienenlehrpfades, Unterstützung durch Stadt Feldkirch 20.000,-S und Land mit 60.000,-S,
Wanderlehrertagung im August in Feldkirch


Protokoll 132. JHV

Kassabuch aus dem Jahre 2000
Fotos - Eröffnung Bienenlehrpfad - 2000
Ortsplanausschnitt zum Bienenlehrpfad



2001
Obmann Karl Ammann, JHV 133, 08.03.2002 im GH Löwen in Feldkirch-Tisis, 26 Mitglieder und 12 Gäste,
Kassastand – 11.393,- S, Mitglieder betreuen 397 Bienenvölker, hohe Auswinterungsverluste,
Lehrfahrt am 10.06.2001 in Kaunertal,

Protokoll 133. JHV
Fotos - Buchbesprechung - Mai 2001



2002
Obmann Karl Ammann, JHV 134, 21.03.2003 im Kneippkurhaus Bad Nofels, 28 Mitglieder und 5 Gäste,
41 aktive – 23 unterstützende Mitglieder, 298 Bienenvölker, Kassastand – 2.287,91 €,
verstorben Raimund Matt

Protokoll 134. JHV
Fotos - JHV - 2002
Fotos - Bienenlehrpfad 2002
Fotos - Kräuterwanderung im Mai 2002



2003
Obmann Karl Ammann, JHV 135 am 12.03.2004 im GH Löwen in Feldkirch-Tisis, anwesend 30 Mitglieder 6 Gäste
47 aktive – 22 unterstützende Mitglieder mit ca 500 Bienenvölker (Stadtgemeinde Feldkirch 33 Imker mit 273 Völker)
Kassastand 3.948,- €, Lehrfahrt Kölnreinsperre/Südtirol-Leimburg, Mitgliedsbeitrag 30,-€

Protokoll 135. JHV
Fotos - Imkerjass - November 2003


2004
Obmann Karl Ammann, JHV 136 am 18.03.2005 im GH Löwen in Feldkirch-Tisis, anwesend 30 Mitglieder und 6 Gäste.
38 aktive – 25 unterstützende Mitglieder, ca 350 Bienenvölker, Kassastand 4.852,32 €, Mitgliedsbeitrag 33,-€,
Verstorben Herbert Riederer und Vinzenz Fritsch

Protokoll 136. JHV
Fotos - Ferienspaß - 26.08.2004
Fotos - Vereinsmesse - Oktober 2004



2005
Obmann Karl Ammann, JHV 137 am 24.03.2006 im Hotel Montfort in Feldkirch, 38 Mitglieder und 8 Gäste anwesend
38 aktive – 25 unterstützende Mitglieder, ca 350 Bienenvölker, Kassastand 5.928,44 €,
Mitgliedsbeitrag 33 (Beitrag VIV/ÖIB/Versicherung 19,90 , Vereinsbeitrag 13,10 ).

Protokoll 137. JHV
Fotos - Ständeschau beim Manfred Ammann auf dem Gulm 02.06.2005
Fotos - Imkergrill Juli 2005


2006
Obmann Karl Ammann, JHV 138 am 30.03.2007 im 'Sunnahof' in Göfis
38 aktive – 25 unterstützende Mitglieder, ca 350 Bienenvölker, Kassastand 6.732,- €,
Mitgliedsbeitrag 33 (Beitrag VIV/ÖIB/Versicherung 19,90 , Vereinsbeitrag 13,10 ).

Protokoll 138. JHV
Dokument - Statuten - Bienenzuchtverein Feldkirch


2007

Obmann Karl Ammann, JHV am 28.03.2008 im Hotel 'Montfort' in Feldkirch,
38 aktive – 25 unterstützende Mitglieder, ca 350 Bienenvölker, Kassastand 6.954,- €,
Mitgliedsbeitrag 33 (Beitrag VIV/ÖIB/Versicherung 19,90 , Vereinsbeitrag 13,10 ).
Imkerausflug - Südtirol/Ritten, Bienenmuseum Plattnerhof,

Protokoll 139. JHV
Fotos - Nenzingerbergfest am 07.08.2007


2008
Obmann Karl Ammann, JHV am 02.04.2009 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 140. JHV


2009
Obmann Karl Ammann, JHV am 26.03.2010 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 141. JHV


2010
Obmann Karl Ammann, JHV am 09.04.2011 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 142. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 2010


2011
Obmann Karl Ammann, JHV am 24.03.2012 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 143. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 2011


2012
Obmann Karl Ammann, JHV am 16.03.2013 im Antoniushaus, Blasenberggasse 3, in Feldkirch-Tisis

Protokoll 144. JHV


2013
Obmann Karl Ammann, JHV am 25.03.2014 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 145. JHV
Kassabuch aus dem Jahre 2013


2014

Obmann Karl Ammann, 145. JHV am 14.03.2015 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg

Protokoll 146. JHV (in Arbeit)
Kassabuch aus dem Jahre 2014


2015

Obmann Karl Ammann, 146. JHV am14.03.2015 im Vereinslokal in Feldkirch, Funkenweg


nach oben